Hautalterung durch Sonnenstrahlen

Verwendest du Täglich einen Sonnenschutz für deine Haut am Körper und Gesicht um der extrinsischen Hautalterung vorzubeugen? 
Ultraviolettes Licht (UV-A und UV-B) – Sonnenstrahlen oder entsprechende künstliche Strahlen (Solarien) beschleunigen den Alterungsprozess der Haut – man spricht in diesem Zusammenhang von Photoaging (Lichtalterung).

UV-Strahlung spürt man erst, wenn es zu spät ist. Sie ist für unser Auge unsichtbar und dringt unterschiedlich tief in die Haut ein. Dort schädigt sie die Fasern und die Hautelastizität nimmt ab. Dies passiert bereits nach 15 Minuten ohne Sonnenschutz und ohne dass eine Rötung der Haut sichtbar ist.

Du möchtest mehr erfahren? Komm zu deiner persönlichen Behandlung zu uns und wir klären alle deine Fragen.

 

 

 

Wie lange du dich ohne Schutz in der Sonne aufhalten kannst ist abhängig von deinem Hauttyp:

  • Hauttyp I ist der keltische Typ. Er hat meistens rote Haare, eine helle Haut, immer Sommersprossen und wird eigentlich nicht braun. Nach maximal 10 Minuten ohne Schutz bekommt er einen Sonnenbrand.

  • Hauttyp II ist der nordeuropäische Typ mit blond-braunen Haaren und hellen Augen. Er hat meist Sommersprossen, bräunt langsam und bekommt häufig einen Sonnenbrand. Sein Eigenschutz hält 10 bis 20 Minuten.

  • Hauttyp III ist der Mischtyp mit braunen Haaren und vorwiegend braunen Augen. Er kann sich gefahrlos 20 bis 30 Minuten in der Sonne aufhalten.

  • Hauttyp IV ist der südländisch wirkende Hauttyp. Er hat eine bräunliche Haut und nie Sommersprossen. Er darf mehr als 30 Minuten ohne Schutz in die Sonne.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0